Neues von ALKATAR – Die Suche: Der Rebell Ben

Das Manuskript liegt nun beim Verlag zur Durchsicht. Die erste Rückmeldung war durchmischt und ich weiß, dass noch ein paar Änderungen anstehen. Welche genau, wird sich zeigen.

In der Wartezeit konstruiere ich bereits den letzten Teil mit dem Arbeitstitel „Alkatar – Die Rückkehr“ und zeichne ein wenig. Ben ist aber die letzte Figur, die ich für „Alkatar – Die Suche“ gemalt habe. Für die Zukunft schweben mir andere Bilder vor. Wer Ben sehen möchte, findet sein Bild hier.

 

Neues von ALKATAR – Die Suche: Die Sicherheitschefin Indira

Die Zeit der Überarbeitung ist für mich auch immer eine Zeit des Zeichnens. Das sind Pausen, in denen ich den so notwendigen Abstand zum Text gewinnen kann. Diesmal habe ich mich Indira gewidmet, die schon im zweiten Band „ALKATAR – Der Erbe“ eine Rolle gespielt hatte. Auch im dritten Band kommt sie vor, als Alvans treue und zuverlässige Gefährtin.

Die Resonanz von meinen Testlesern war bisher sehr gut und ich habe von ihnen noch ein paar wertvolle Ideen erhalten, die ich noch einarbeite. Dann schicke ich das Manuskript zum Verlag und wir werden sehen, wie es weitergeht.

Wer möchte, kann sich meine Zeichnung von Indira hier anschauen.

Neues von „ALKATAR – Die Suche“: Der Rebellenführer Kuno

Mein Portrait vom Rebellenführer Kuno ist fertig. Wer es sich anschauen möchte, findet es hier: https://www.anja-fahrner.de/meine-buecher-und-geschichten/alkatar-die-suche/

Ich habe das Manuskript vom dritten Band beendet und es an meine Testleser weitergegeben. Nun warte ich gespannt auf ihre Rückmeldungen.

Waschmittel ganz einfach selbst gemacht

Unsere Haushaltsreiniger, Waschmittel und Kosmetika sind voller Chemikalien. Gerade Duftstoffe sind die häufigsten Auslöser von Kontaktallergien. Zusätzlich fallen unnötige Kunststoffverpackungen an und man bezahlt und transportiert im Grunde hauptsächlich das in den Mitteln enthaltene Wasser. Daher haben wir uns entschlossen, uns auch in diesem Bereich so nach und nach auf selbst gemachte Produkte umzustellen. Das ist ganz einfach, umweltfreundlicher und nebenbei auch kostengünstiger.

Unser erster Versuch war das Waschmittel.

Hier weiterlesen…