Die ALKATAR – Tetralogie

Band 1: ALKATAR

2030 – Die Menschen haben die Erde an den Rand einer Katastrophe gebracht, doch jenseits unseres Sonnensystems ist diese Entwicklung nicht unbemerkt geblieben.
Die Laurasier, entfernte Vorfahren der Menschen, starten eine verborgene Rettungsaktion, um den Fortbestand der menschlichen Spezies zu sichern: Freiwillige sollen auf dem erdähnlichen Planeten Zadeg einen Lebensweg im Einklang mit der Natur erlernen.

Doch der Verantwortliche der Mission, der laurasische Heerführer und Telepath Alkatar, wird schon bald mit den Abgründen der menschlichen Natur konfrontiert. Als ein intergalaktischer Krieg Zadeg von der Außenwelt abschneidet, setzt sich eine dramatische Entwicklung in Gang …

Das Buch ist im Juni 2016 bei Emmerich Books & Media erschienen.

Mehr zum Buch findet ihr, wenn ihr auf das Cover klickt.

 

Band 2: ALKATAR – Der Erbe

500 Jahre später – die lang erwartete Fortsetzung von ALKATAR …

Planet Zadeg im Jahr 2592 – Fünf Jahrhunderte nach der Ansiedlung von Erdenmenschen beherrschen reiche Händler eine primitive Gesellschaft der Armut. Um ihre Warenkonvois vor den Kreaturen in der Wildnis zu schützen, züchten sie Kriegersklaven mit übermenschlichen Fähigkeiten.

Unter diesen Kämpfern ist Alvan, in dem ein verborgenes Vermächtnis schlummert. Eine Todesmission zu den von Bestien verseuchten Ruinen einer unbekannten Kultur wird für Alvan zu einer Reise in eine fremde Welt und konfrontiert ihn mit der erschütternden Wahrheit.

 

 

Alkatar – Der Erbe kann auch ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes Alkatar gelesen werden.

Im Buch enthalten ist die Kurzgeschichte Die Erben der Verbannten, welche bislang nur als separates E-Book erschien und ein Interview mit der Autorin.

Verlag: Emmerich Books & Media, erschienen November 2017

 

Band 3: ALKATAR – Katharsis

Die Hoffnung auf Frieden verblasst …

Zadeg im Jahre 2605, zwölf Jahren nach dem Sturz des Hohen Rates, herrschen Hass und Krieg. Alvan, ehemaliger Kriegersklave und einstiger Anführer der Rebellion, führt einen aussichtslosen Kampf für Frieden und Gerechtigkeit. Aussicht auf Hilfe verspricht ihm eine hochentwickelte extraterrestrische Macht und einstiger Retter der Erde. Das Problem: Der Kontakt ist bei einem intergalaktischen Krieg vor 500 Jahren abgebrochen. Einzige Verbindung ist ein Portal mit fremder Technologie! Eine gefährliche Reise mit unbekanntem Ziel beginnt …

ALKATAR -Katharsis ist der dritte Band der Science Fiction Saga von Anja Fahrner, die sich auf ungewöhnliche Weise mit den Abgründen der menschlichen Natur und ihren katastrophalen Folgen auseinandersetzt.

 

Verlag: Emmerich Books & Media, erschienen April 2019; hier ist auch die Verlagsausgabe (ohne ISBN) mit 11 Farbseiten erhältlich.

 

Band 4: ALKATAR – Die Rückkehr

Der Roman befindet sich im Entstehungsprozess.

Vorschau zum Buch hier.

 

Die Erben der Verbannten

Science-Fiction Kurzgeschichte

Cira lebt in einer grauen, durch eine unüberwindliche Mauer geteilten Stadt unter einer Glaskuppel. Das Zentrum ihres Daseins ist der Konsumtempel „Sorgloses Glück“, eine virtuelle Wohlfühlwelt.

Als sie einen geflüchteten Werksarbeiter von jenseits der Mauer vor dem Zugriff der Wachmänner beschützt, erfährt sie erstmals echte Gefühle. Ihre Illusionswelt des Glücks zerbricht. Sie macht sich auf die Suche nach dem wahren Leben und dem dunklen Geheimnis der emotionslosen Stadt.

Die Kurzgeschichte ist am ist am 01.11.2016 bei Amazon erschienen und 2017 wurde sie in den Anhang des zweiten Bandes „ALKATAR – Der Erbe“ als Vorschau auf den dritten Band „ALKATAR – Katharsis“ übernommen. Im November 2018 habe ich sie aus dem Amazonprogramm herausgenommen. Mehr zur Geschichte findet ihr, wenn ihr auf das Cover klickt.

 

 

 

 

Der glückliche Keks

Diese Kurzgeschichte gehört zu den Gewinnern des Science-Fiction-Schreibwettbewerbs „Parallelwelten“ 2016, die in der SF-Anthologie „Parallelwelten“ abgedruckt und auf der Leipziger Buchmesse verteilt wurde. Kostenloser Download unter oben stehendem Link.

Direkt zur Geschichte kommt ihr, wenn ihr auf das Bild klickt.