Neues Zeichenprogramm Krita und neue Figur in ALKATAR – Die Rückkehr

Nachdem die Ernte eingebracht und eingelagert ist, habe ich wieder mehr Zeit zum Zeichnen und Schreiben. Der Text von ALKATAR – Die Rückkehr ist, nachdem ich ja über fünfzig Seiten Text gelöscht hatte, wieder auf über 200 NS angewachsen. Es geht also in das letzte Drittel der Handlung.

Beim Schreiben hatte ich das Bedürfnis, eine meiner Figuren zu zeichnen. Herausgekommen ist Hag’Ba aus dem Volk der Halwaren, die für ihre Grausamkeit bekannt sind. Sie überfallen fremde Welten, um sie auszubeuten und Jagd auf die Bewohner zu machen. Trotzdem haben sie einen strengen Ehrenkodex. Hag’Ba nimmt eine spezielle Rolle in ALKATAR – Die Rückkehr ein und hat ein besonderes Interesse an Alvan. Außerdem verbindet ihn eine seltsame Freundschaft mit dem Wächter Shizmold Jassese, der mit ihm einen undurchsichtigen Plan geschmiedet hat.

Mehr zu ALKATAR – Die Rückkehr hier.

Das Bild ist diesmal mit der freien Software Krita entstanden, was ich nur empfehlen kann. Nachdem ich von meinem uralten Mac auf einen Linuxrechner umgestiegen bin, ist mir die neueste Version des Zeichenprogramms gimp, das ich vorher benutzt habe, ständig abgestürzt. Mein Mann hat schon vor längerer Zeit Krita entdeckt, das einfacher als gimp zu bedienen ist. Es arbeitet ebenfalls mit Zeichenebenen und kann komplett auf deutsch umgestellt werden.

Im unteren Bild seht ihr das Programm und den Anfang meiner Figur. Beim Zeichnen sind dann fast 50 Ebenen entstanden, was wohl mein neuer Rekord ist.

So, jetzt ist erst mal wieder eine Zeichenpause angesagt und es geht weiter mit dem Schreiben.

Update September 2019 Alkatar – Die Rückkehr: Eine neue Karte ist online

Jetzt habe ich einen meiner Schauplätze für den letzten Band ALKATAR – Die Rückkehr fertiggestellt. Es ist eine altbekannte Welt, auf der sich jedoch Vieles verändert hat: Sumas, Alkatars Heimat.

Das Zeichnen dieser Karte hat längere Zeit beansprucht. Dazu muss ich aber sagen, dass ich viele, teils größere Zeichenpausen eingelegt habe, weil ich schlichtweg frustriert war. Details auf der Karte wurden nicht so, wie ich sie haben wollte. Das hieß löschen – und noch einmal neu. Meist wurde es danach besser, weil ich aus meinen Fehlern gelernt habe.

Gut, hier ist das vorläufige Ergebnis, das auch in ALKATAR – Die Rückkehr auf meiner Homepage zu finden ist. Mit einem Klick auf die Karte könnt ihr sie in Originalgröße betrachten. Entstanden ist sie wieder mit der freien Software Gimp.

 

In den nächsten Tagen werde ich noch einen Beitrag zur Entstehung dieser Karte mit einzelnen Bildern posten.

Update Juni 2019: ALKATAR – Die Rückkehr

Nach der Pflanzzeit und der Veröffentlichung des dritten Bandes ALKATAR – Katharsis geht es mit dem vierten Band ALKATAR – Die Rückkehr weiter.

Hier ein unlektorierter Textschnipsel, den ich am Wochenende geschrieben habe.

Continue reading Update Juni 2019: ALKATAR – Die Rückkehr

Gratisaktion vom 27.04.-01.05. von Band 1 ALKATAR

Verlagsankündigung

+++ ALKATAR – KATHARSIS erschienen
+++ GRATISAKTION E-BOOK

Das Erscheinen des dritten Bandes der ALKATAR-Reihe nehmen wir zum Anlass, den Band 1 der Serie – ALKATAR – im Zeitraum vom 27.04. bis 01.05.2019 als E-Book bei Amazon GRATIS anzubieten. Die Gelegenheit für Neuleser, in das Universum von Anja Fahrner einzutauchen.

Der aktuelle Roman der Reihe ist sowohl als Print (13,95€) wie auch als E-Book (4,95€) über den Verlag und Amazon erhältlich. Nähere Informationen hierzu auf unserer Webseite:
http://www.emmerich-books-media.de/htm/84_de.html

Und zur GRATISAKTION ab dem 27.04.2019 geht es hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B01H7E4A20/

Mehr zur ALKATAR – Reihe hier.

 

ALKATAR – Katharsis bei Amazon veröffentlicht

 

 

Ups, das ging jetzt rascher als gedacht und ich bin selbst überrascht!

Buch und ebook sind jetzt schon auf Amazon verfügbar!

Damit wünsche ich euch schöne Osterfeiertage!

 

Bezugsmöglichkeiten

Direkt beim Verlag: Emmerich Books & Media

hier ist auch auf Nachfrage das e-book im ePub-Format erhältlich und es kann die Verlagsausgabe (ohne ISBN) mit 11 Farbseiten für 13,95€ bestellt werden (Bestellmöglichkeit rechts oben unter „Bezugsmöglichkeiten“).

Über Amazon