Waschmittel ganz einfach selbst gemacht

Unsere Haushaltsreiniger, Waschmittel und Kosmetika sind voller Chemikalien. Gerade Duftstoffe sind die häufigsten Auslöser von Kontaktallergien. Zusätzlich fallen unnötige Kunststoffverpackungen an und man bezahlt und transportiert im Grunde hauptsächlich das in den Mitteln enthaltene Wasser. Daher haben wir uns entschlossen, uns auch in diesem Bereich so nach und nach auf selbst gemachte Produkte umzustellen. Das ist ganz einfach, umweltfreundlicher und nebenbei auch kostengünstiger.

Unser erster Versuch war das Waschmittel.

Rezept

Zutaten

  • 1 l Wasser
  • 40 g Kernseife (etwa 5 EL)
  • 3 EL Soda
  • für einen angenehmen Duft kann man nach Bedarf 20 Tropfen ätherisches Öl wie etwa Lavendel oder Melisse zufügen

Herstellung

  • Die Kernseife raspeln oder mit dem Messer klein schneiden. Alternativ kann man auch Seifenflocken bestellen (siehe Bezugsadresse bei den Links)
  • Das Wasser erhitzen und dann die Seifenflocken mit dem Schneebesen einrühren. Etwa 5 bis 10 Minuten stehenlassen, bis sich die Seife aufgelöst hat.
  • Das Soda und das Duftöl einrühren
  • Das Waschmittel in eine Flasche füllen. Wir haben dafür unsere alte Waschmittelverpackung recycelt, denn da haben wir gleich eine Dosierkappe mit dabei.

Dosierung

150 ml Waschmittel pro Waschgang.

Es kann sein, dass sich die Kernseife mit der Zeit etwas absetzt. Ich schüttele die Flasche vor jedem Waschgang.

Erfahrungen

Wir haben bereits alle Waschgänge und Temperaturen ausprobiert. Und ich muss sagen, das Mittel hat mich überzeugt. Wir haben lange diverse Biowaschmittel benutzt, bei denen ich mit der Zeit eine Vergrauung der Wäsche festgestellt habe. Bisher habe ich den Eindruck, dass das bei der Kernseife nicht passiert. Auch müffelnde Sportwäsche, die bei den gekauften Mitteln nach dem Waschen noch gerochen hat, wurde sauberer.

Das Mittel ist nicht für Wolle geeignet.

Bezugsquellen

  • Beim Sauberkasten kann man alle Zutaten in Bioqualität bestellen. Hier bekommt man auch alle Rezepte, Dosierhilfen und eine praktische Übersicht über die Herstellung. Das haben wir uns für den Einstieg bestellt.
  • Soda bekommt man günstig in Supermärkten, in Drogerien oder im Internetversandhandel.
  • Bei Kernseife sollte man etwas aufpassen. Konventionelle Kernseife enthält oft Zusatzstoffe oder ist aus Palmöl hergestellt. Olivenölkernseife ohne Zusatzstoffe haben wir bei dem griechischen Hersteller Patounis gefunden, der auch Seifenflocken anbietet. Man kann auch andere Bioseifen, wie etwa die von Sonett nehmen, aber sie enthält leider Palmöl, das wir wegen den fatalen ökologischen Folgen der Palmölplantagen zu vermeiden versuchen. Auch für Biopalmöl wurde Urwald gerodet.