Warum ich das Ende mit dem Anfang plane oder die Tortur der Prämisse

Was passiert, wenn wir an einem Marathon teilnehmen, ohne das Ziel zu kennen?

Würdet ihr Besucher zum Essen einladen und dann beim Kochen alles planlos zusammenwerfen?

Im ersten Fall würden wir ewig rennen und niemals ankommen, im zweiten Fall einen geschmacklosen Brei servieren. Diese Erkenntnisse sind genauso logisch wie einfach, aber beim Schreiben so unendlich schwer umzusetzen. Wie es mir ergangen ist, als ich mich mit einem unstrukturierten Text bei Agenturen und Verlagen beworben habe, habe ich in diesem Beitrag beschrieben.

Ein guter Text ist wohl durchdacht, gespickt mit subtilen Hinweisen, die auf das Ziel hindeuten, jedoch nicht so leicht als Hinweis zu erkennen sind. Hier weiterlesen…