CharakterofSeptember2018 Tag 1 und 2: Bitte stell dich vor und beschreibe dich selbst

Wie letzten September habe ich wieder Alvan eingeladen, aber er scheint davon nicht so begeistert zu sein.

„Ich soll mich also schon wieder für dich in der Öffentlichkeit bloßlegen?“
„Ja, schon.“ Ich sehe in seine intensiv grünen Augen, die mir in die Seele zu blicken scheinen. Im Grunde kann er es auch, ich meine, das Innere seines Gegenübers durchschauen, denn er ist Telepath. „Du bist ja schließlich der Protagonist meiner Alkatar – Reihe.“
„Protagonist, so nennst du das?“ Er verschränkt die Arme vor der Brust und schaut aus dem Fenster meines Wohnzimmers. „Du jagst mich von einem Elend in das andere – und ich soll auch noch darüber erzählen?“
„Nein, nicht darüber. Nur ein paar kleine Fragen zu deiner Person.“ Ich mustere ihn verstohlen von oben bis unten. Seit unserer letzten Begegnung ist er reifer geworden, weniger wild, aber genauso imposant. Er trägt keine Rüstung mehr, sondern ein weites Hemd und eine Lederhose. „Es wird auch noch schönere Zeiten geben“, versuche ich ihn zu besänftigen. Aber ich weiß, dass er bis dahin noch einiges durchzustehen hat. „Wie würdest du dich beschreiben?“
Er schnauft leise und blickt weiter aus dem Fenster. Draußen stürmt es, die Blätter unseres Kirschbaums biegen sich im Wind und der Sommer scheint sich zu verabschieden.
„Wie würdest du dich beschreiben?“, wiederhole ich sanft.
Sein Schnaufen ist diesmal besonders tief und lang. „Also gut. Ich bin jetzt der Anführer auf diesem Planeten voller meuchelnder Bestien. Alle bekriegen sich gegenseitig, obwohl es dazu keinen Grund gibt. Ich habe Frieden versprochen und Gewalt gesät. Jetzt muss ich sehen, wie ich da wieder rauskomme.“
„Keine einfache Aufgabe“. Mit meuchelnden Bestien meint er die Menschen auf dem Planeten Zadeg.
„Wem sagst du das?“ Er wirft mir einen Blick zu, fast mörderisch.

Neues von ALKATAR – Die Suche: Der Rebell Ben

Das Manuskript liegt nun beim Verlag zur Durchsicht. Die erste Rückmeldung war durchmischt und ich weiß, dass noch ein paar Änderungen anstehen. Welche genau, wird sich zeigen.

In der Wartezeit konstruiere ich bereits den letzten Teil mit dem Arbeitstitel „Alkatar – Die Rückkehr“ und zeichne ein wenig. Ben ist aber die letzte Figur, die ich für „Alkatar – Die Suche“ gemalt habe. Für die Zukunft schweben mir andere Bilder vor. Wer Ben sehen möchte, findet sein Bild hier.

 

Neues von ALKATAR – Die Suche: Die Sicherheitschefin Indira

Die Zeit der Überarbeitung ist für mich auch immer eine Zeit des Zeichnens. Das sind Pausen, in denen ich den so notwendigen Abstand zum Text gewinnen kann. Diesmal habe ich mich Indira gewidmet, die schon im zweiten Band „ALKATAR – Der Erbe“ eine Rolle gespielt hatte. Auch im dritten Band kommt sie vor, als Alvans treue und zuverlässige Gefährtin.

Die Resonanz von meinen Testlesern war bisher sehr gut und ich habe von ihnen noch ein paar wertvolle Ideen erhalten, die ich noch einarbeite. Dann schicke ich das Manuskript zum Verlag und wir werden sehen, wie es weitergeht.

Wer möchte, kann sich meine Zeichnung von Indira hier anschauen.

Neues von „ALKATAR – Die Suche“: Der Rebellenführer Kuno

Mein Portrait vom Rebellenführer Kuno ist fertig. Wer es sich anschauen möchte, findet es hier: https://www.anja-fahrner.de/meine-buecher-und-geschichten/alkatar-die-suche/

Ich habe das Manuskript vom dritten Band beendet und es an meine Testleser weitergegeben. Nun warte ich gespannt auf ihre Rückmeldungen.